Pilotenpuppe Lorenzo kann endlich abheben

nach doch einigen Stunden an Ueberlegungen, Versuchen, Zeichnungen, Anpassungen und einigem “verdruckten” Filament mit dem 3D-Drucker ist Lorenzo, unsere erste eigene Pilotenpuppe, nun zum abheben bereit.

Um was geht es überhaupt..

..der Markt war lange Zeit sehr trocken im Bereich Pilotenpuppen für unsere RC-Paraglider…die wenigen die es zu kaufen gab waren aus meiner Sicht zu schwer, meist auch zu gross und nicht wirklich «praktisch im Aufbau und Handling”..

Also dachten wir uns, da beginnen wir nun selbst einmal Hand anzulegen. Der Pilot sollte einfach in der Handhabung, Stabil und natürlich leicht sein. Ganz so übel ausschauen soll das Ganze natürlich auch nicht… Erst “bauten wir den Körper der Puppe…das sieht in etwa so aus und ging relativ schnell und einfach von der Hand

Der Kopf

Nach dem Körper wollten wir natürlich auch noch einen möglichst Scalemässigen Kopf darauf haben. Dies ist natürlich eine weitaus schwierigere Aufgabe als der technisch zu zeichnende Körper. Also das grooosssee WWW nach brauchbaren Daten durchforstet und sogar auch fündig geworden. Wir haben mit einigen Modellen experimentiert…

Als dann die uns zusagende Basis gefunden wurde ging es da an’s versuchen, pröbeln, anpassen und so weiter. Nach und nach entstanden diverse Modelle welche dann auch zu Test’s des nächsten Teilschrittes herhalten mussten….

Die Lackierung

Schnell stellten wir fest dass die Thematik Lackierung nicht die einfachste Aufgabe darstellt.

Aber wie kann der Aufwand bei der Lackierung reduziert werden? Hier half uns ein hautfarbenes Filament..so muss das Gesicht, ausser den Augen, nicht lackiert werden. Nach weiteren Brainstormings haben wir dann diese Variante gefunden bzw. erstellt…

Damit waren wir schon mal ganz zufrieden. Zum Abschluss noch etwas Fine-Tuning mit Decals auf dem Helm und einer Schicht Klarlack…so kann sich das Ganze dann sehen lassen…

Mit dem finalen Kopf ging es dann noch an den Zusammenbau mit dem Körper….klappte aber alles bestens…

Lorenzo wird jetzt dann in den RC-Paraglider gesetzt und in der Luft ausführlich getestet. Sollte alles so funktionieren wie wir uns das vorstellen wird der kleine Kerl schon bald den Weg in unseren Shop  finden…

Fragen zu Lorenzo und überhaupt zum Thema RC-Paraglider beantworten wir jederzeit gerne…

Geglückter Saisonstart

Mit dem Moosberg-Cup 2018 ist der Saisonstart 2018 in die neue RC-Para-Eventsaison gut gelungen. Über 60 RC-Para-Piloten haben sich in Weissenbach im Lech zum gemeinsamen Fluggenuss eingefunden. Viele bekannte Gesichter aber auch einige Neue waren auszumachen. Die Unterkunft im Hotel Gasthof Goldenes Lamm bei Corina und Rene Schweissglut gehört sicher zu den vielen Highlights dieses Events. Gemütliches Hotel, Leckeres Essen, zuvorkommendes Personal und ein sehr engagiertes Gastgeberpaar geben ein Gefühl des sich «wie Zuhause fühlen». Aus unserer sicht ein sehr passender Rahmen auch für die mittlerweile traditionelle Taufe der Moosberg Cup Neulinge.

Das Fliegen mit den RC-Paragleiter

Wie üblich beim Saisonstart werden erst die Flugsysteme sauber geprüft und die Flugroutine wieder hochgefahren. Die Bedingungen am Moosberg waren sehr unterschiedlich. Am Donnerstag und Freitag konnte aufgrund der Windverhältnisse kaum geflogen werden. Der Föhn und ständige Richtungswechsel machten den Piloten das Leben schwer. Aber auch das gehört zum Leben der RC-Paraglider Piloten. Dies führte zu vielen guten Gesprächen, sich kennenlernen und natürlich zum einen und anderen unterhaltsamen Spruch.

Die Bedingungen am Samstag und Sonntag liessen dann einen wirklichen Saisonstart zu und entschädigten die Piloten für das Para-Waiting am Donnerstag und Freitag. Super Windverhältnisse, Sonnenschein und weitestgehend blauer Himmel boten Gelegenheit für ausgedehnte Thermik- und Soaringflüge. Natürlich auch für den einen und anderen Sonnenbrand.

Das Rundum Geschehen

Die Organisatoren Sascha, Daniel und Joachim von Cefics haben den Teilnehmern, nebst einer guten Event-Organisation, Sponsoren T-Shirts noch diverse weitere Highlights geboten. Am Freitagabend besuchte Ferdinand Vogel die Truppe. Passend zum Saisonstart hielt Ferdi erst einen Vortrag zum Thema Wetter bzw. was uns die vielen Wetterberichte sagen sollen/ wollen. Ein sehr interessanter und äusserst hilfreicher Input. Nach dem Abendessen berichtete Ferdi von den X-ALPS 2017 welche er als erster Supporter von Pál Takáts bestritt. Viele sehr eindrückliche Geschichten und Bilder wurde den Moosberg Cup Teilnehmern präsentiert. Vielen Dank dafür!

Ebenfalls waren die Verantwortlichen der Firma Hacker Model Production a.s. anwesend. Die Firma stellt unter anderem, verschiedene Punkair Produkte, wie den Wilco 1.3und 1.8 in ihren Produktionshallen her.

Am Samstagabend führten die Organisatoren die grosse Tombola durch. Der Gabentisch war dank den zahlreichen Sponsoren üppig bestückt.

Neuheiten zum Saisonstart

Weiter wurden die eine und andere Produkteneuheit präsentiert. Vor allem RC-Paraglider, welche sich aktuell noch in unterschiedlichen Entwicklungsstadien befinden, weckten das Interesse. Gesichtet wurden ein RC-CrossAlps Double Skin, der RC-Sir Edmund, der RC-Sir Edmund Race sowie ein Kleiner Single Skin mit 1m2 Fläche. Alle diese Schirme sind im Skyman D10 Tuch gefertigt. Die genauen EInführungstermine sind noch nicht im Detail bekannt. Wir informieren Euch sobald wir etwas Genaueres wissen. Weiter wurden neue Pilotenpuppen bzw. Teile dafür ausgemacht. Auch diese werden in Kürze auf den Markt kommen.

 

Schlusswort

Ein wirklich sehr gelungener Saisonstart aus unserer Sicht! Vielen Dank den Organisatoren und den zahlreichen Helfern. Also Danke an Alle die mit dabei waren am Moosberg Cup 2018. Denn die Hilfsbereitschaft der ganzen Truppe war wieder einmal einfach der Hammer. Wer konnte hat überall mit angepackt. Ob beim Verladen des Equipments, Unterstützung beim Einstellen oder Fliegen des Modellgleitschirmes, beim Vorberieten des Mittagessens, Auf- und Abbau oder wo auch immer. Das zeigt den „RC-Para-Spirit“. Gegenseitig helfen und unterstützen, zusammenstehen und gemeinsam eine schöne Zeit erleben. Das macht den guten Geist der ganzen Truppe aus! Wir freuen uns auf den Moosberg Cup 2019. Somit ein wichtiger Tipp an Dich! Immer unseren Terminkalender im Auge behalten!

Wer noch mehr sehen möchte wird hier sicher gut versorgt….

Weitere Berichte im rcparaglidingforum.de

 

 

Marktplatz für RC-Paraglider

Kennst Du den Marktplatz für die RC-Paraglider? Nein? Dann wird es Zeit…hier findest Du allerlei gebrauchte Artikel zu fairen Preisen!

In unserem Marktplatz gibt es derzeit einige Schnäppchen und Spezialitäten zu entdecken!

Mit Abstand das gewaltigste Paket ist sicher das OXY 5.0 Mega-Package. Für die Freunde der wirklich GROOOOSSSEN Teile genau das richtige!

Dann haben wir verschiedene RC_Paraglider bei uns ausgeschrieben. Sei es ein Free V1 als Einsteigermodell, oder ein Spital 1.2R für den ambitionierteren Piloten oder gar einen Pulse 1.4 für denjenigen der es gerne anspruchsvoller hat. Alles da und zum zugreifen bereit.

 

In unserer Abteilung für Artikel aus zweiter Hand findet sich unter anderem auch ein Trike und eine Komplette Gondel (ohne Elektronik) in der Grösse XL. Dabei handelt es sich um ein Eigenbau aus unserem Hause…der Bruder fliegt seit geraumer Zeit zuverlässig mit dem Nexus Team Edition durch die Lüfte. Befeuern kann man diese Gondel auch gleich mit den passenden 5S-Lipos aus unserem Angebot…

 

Falls dein Keller auch noch mit Artikeln voll gestellt sein sollte melde Dich einfach bei uns. Am besten gleich HIER klicken und uns mitteilen was Du gerne verkaufen möchtest…Gerne schreiben wir deine Artikel in unserem Flohmarkt aus.

Erweiterung des Shop-Sortimentes

RC-PARGLIDING.CH hat das Shop-Sortiment erweitert.

Wie im Beitrag “Neuheiten am Horizont”  wurde das Shop-Sortiment von rc-paragliding.ch erweitert.

Occasionen & Gebrauchtes

Neu sind auch die Occasionsartikel im Webshop integriert. Hierfür wurde die Kategorie “Occasionen & Gebrauchtes” erstellt.

 

 

In dieser Kategorie findest Du immer mal wieder gebrauchte Artikel welche von unseren Hobby Kollegen gekauft werden. Solltest Du selber Artikel in gutem Zustand zum Verkaufen haben, melde dich doch einfach bei rc-paragliding.ch. Deine Artikel werden gerne im Shop ausgeschrieben und auf den verschiedensten Plattformen beworben.

Drachen & Co.

Die Kategorie Drachen & Co. wurde mit dem Wilco 1.3 erweitert. Der Wilco ist ein EPP-Drachen der fliegt wie ein Nuri. Mit diesem Teil ist jede Menge Spass geboten.

 

 

In dieser Kategorie wird sich in Kürze noch einiges Tun. Nebst dem Grossen Wilco, dem 1.8 wurde in Nürnberg auch die grosse Schwester des Agilis, die Avila präsentiert. Auch diese Artikel werden ihren Weg in den rc-paraglidning.ch Shop finden.

Gleitschirme

Das bereits schon breite Angebot an RC-Paraglider wurde noch etwas stärker erweitert. Die PunkAir Modell haben ihren Einzug gefunden.

 

Klar kommen auch in dieser Kategorie in Kürze neue Artikel hinzu. Ein Stichwort ist Sir Edmund der in Nürnberg präsentiert wurde.

So, nun genug erzählt und den Speck durch den Mund gezogen..jetzt los, durch den Shop stöbern oder den Keller nach Gebraucht-Artikeln zum Ausschreiben durchstöbern.

Wir wünschen Dir Viel Spass dabei!

Neuheiten am Horizont

Bemalter Pilotenpuppenkopf

Neuheiten – oder Alles Neu macht das 2018?

Neuheiten klingt ja immer gut… Es ist ja sicher auch schon bis zu Dir durchgedrungen, dass sich im 2018 einiges bewegt in der RC-Paragliding-Szene. Joachim Schwieger von Air C 2 Fly und Sascha Rentel, ehemals Hacker Motor Gmbh, werden gemeinsam Energie in die Entwicklung von neuen Produkten stecken. Der CrossAlps ist das erste gemeinsame Produkt auf dem Markt. Viele weitere werden folgen und es bleibt nicht nur bei den Modellgleitschirmen. Die neuen Produktemarke  wird unter dem Dach der neuen Firma vertrieben werden. Natürlich werden diese Produkte auch im Webshop von rc-paragliding.ch erhältlich sein.

 

RC-Paraglider

Als Neuheit ist hier sicherlich der Sir Edmund zu erwähnen. Ein “beinahe” reiner Single-Skin Flügel in Original D10 Tuch, welches exklusiv für die Skyman Schirme zur Verfügung steht. Der Sir Edmund, derzeit noch als Prototyp in der Entwicklungsphase hat eine Fläche von ca. 2.5m2. Aber was schreib ich da Lange, Du willst sicher Bilder sehen…also..hier…

Pilotenpuppen

Hier tut sich, nach längerer Durststrecke auf dem Markt, doch einiges. Die Piloten werden Leichter, Cooler, Flexibler und natürlich Schöner. Die Stichworte bei den Piloten sind unterschiedliche Massstäbe, (1:3.5, 1:4.6), beinahe Unkaputtbar, Leichtbau, Platz für Elektronik etc….auch hier ein paar Bilder dazu….

 

Drachen / Hängegleiter

Auch hier wird einiges an Neuheiten auf uns zukommen. Der Wilco 1.3 wurde je bereits vorgestellt. Ein EPP-Drachen der sich fliegt wie ein Nurflügler. Mit diesem Spassgerät sind Figuren möglich welch bis anhin nicht fliehbar waren. Zum Wilco 1.3 (Spannweite 1300mm) gesellt sich der Wilco 1.8 (Spannweite 1800mm). Der Unterschied zum Kleineren ist, dass dieser für den besseren Transport zerlegen lässt.

Bei den stoffbespannten Drachen tut sich ebenfalls was. Den Agilis, mit seinen gut 600mm Spannweite, kennt man mittlerweile schon etwas. Das mittels Gewichtsverlagerung steuerbare Fluggerät, bekommt eine grosse Schwester. Diese Neuheit hört auf den Namen Avila und wartet mit einer Spannweite von ca. 950mm auf. Auch dieser Drachen wird mittels Gewichtsverlagerung gesteuert.

Die Modelldrachen mit ihren Entwicklern, Produzenten und Verkäufern.
Die Drachen mit den Entwicklern, Produzenten und Verkäufer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das war jetzt ja einiges an Text mit einigen statischen Bildern zu den Neuheiten. Dank Schorsch Ott vom rc-paraglidingforum.de könnt ihr das Ganze nun auch noch bewegt und mit Ton geniessen 🙂

 

 

Abschliessend kann sicher gesagt werden dass eine spannende und abwechslungsreiche Zeit bevorsteht. Freuen wir uns darauf! Aber…noch ganz wichtig…baut fleissig weiter nach eurem Geschmack und euren Ideen…das ist nach wie vor die Basis für durchdachte Serienprodukte!

Kennzeichnung der Modelle

Befassen wir uns etwas mit der Kennzeichnung unserer RC-Paraglider.

Wie ihr sicherlich schon vernommen habt besteht seit dem 1. Oktober 2017 in DE eine Pflicht der Kennzeichnung von Flugmodellen. Das liest sich in etwa so..

Gesetzestext

Alle Flugmodelle und unbemannten Luftfahrzeuge ab einem Abfluggewicht von 250 Gramm unterliegen ab dem 1. Oktober 2017 einer Kennzeichnungspflicht. An sichtbarer Stelle muss ein Schild mit Name und Adresse des Eigentümers angebracht werden. Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sind nicht verpflichtend, aber ergänzend zulässig. Zudem muss die Kennzeichnung so beständig sein, dass auch Feuer oder andere Einflüsse die Lesbarkeit nicht beeinträchtigen.

Lösungsansätze

Ideal geeignet ist die  Kennzeichnung, welche im Thermosublimationsdruck hergestellt oder wahlweise durch eine Gravur realisiert sind. Wichtig hierbei: Der Gesetzgeber fordert eine dauerhafte Anbringung. Die Befestigung mit Klettband, um das Schild wahlweise an verschiedenen Modellen montieren zu können, erfüllt diese Anforderung nicht. Da ein Verschrauben oder Vernieten bei den meisten Flugmodellen nicht ohne Weiteres möglich ist, empfiehlt sich die Montage mit starkem doppelseitigem Klebeband. Die Größe des Schildes richtet sich nach dem Umfang des Textes. Im Thermosublimationsverfahren ist ein Adressdruck mit bis zu vier Zeilen bereits ab einer Höhe von 10 Millimetern leserlich darstellbar.

Und nun? Was jetzt?

So…das die Thematik aus Good Old Germany ?? 😉 nun können wir ja sagen..okay, nice to know…betrifft uns ?? Eidgenossen ja nicht. Das ist so halb korrekt. Ja, in der ?? kennen wir eine solche Gesetzgebung (noch) nicht. Die andere Hälfte der Geschichte aber ist wenn wir mit unseren Modellen in ?? Fliegen gehen…Yup, da müssen dann unsere Modelle plötzlich eine Kennzeichnung aufweisen…

Meine Lösung 😉

Ich finde die Metallschildchen & Co nicht wirklich sexy. Dementsprechend habe ich mich etwas umgeschaut und bin auf etwas gestossen was mir gefällt….

Lederschildchen, yep, lasergravierte Schilder aus Leder von Jungbullen….

Schild au Leder
Ein lasergraviertes Schild aus Leder vom Jungbullen ?

 

Das ganze habe ich mit einem Leim, der eigentlich zur Schuhreparatur gedacht ist, an mein Gurtzeug gepappt. Schauen wir nun mal wie sich das Ganze in der Praxis verhält. Sollte es nicht halten, was ich nicht glaube, kann ich es immer noch annähen mit feuerfestem Garn ?

Natürlich lässt sich das Schild nach eigene Gutdünken positionieren, sollte einfach von Aussen gut sichtbar sein. Und noch etwas zur Thematik Feuerbeständigkeit…ich sah noch nie eine Kuh brennen…auch keinen Jungbullen ??? aber ich mir dan Ganze etwa näher angeschaut…leider war es schon spät Abends…so viel sehen tut man nicht…aber ich denke es reicht….

Ein letzter Punkt…die Kosten….für 10 Stk habe ich CHF 23.- bezahlt plus 3.- für den Versand…..Den Lieferanten verrate ich Dir hier..

Jubiläumsflugshow MC Wehringen

Jubiläumsflugshow des Modellflug-Clubs Wehringen e.V.

Der Verein feiert sein 60 jähriges Bestehen und veranstaltet vom 29.6.18 bis 01. Juli 2018 eine grosse Jubiläumsflugshow. Das Vereinsmitglied Robert, ein begeisterter RC-Para-Pilot, möchte ebenfalls die RC-Paraglider starten lassen. Hierfür sucht er Piloten welche mit von der Partie sind. Wäre doch was für uns…oder?

Das Fluggelände

Hier ist das Fluggelände, aus meiner Sicht aus der ?? in einer sehr akzeptablen Zeit erreichbar. Fahrgemeinschaften können organisiert werden 😉

Wäre toll wenn wir die eine oder andere Einlage fliegen können und für die Nachtflugshow wäre es auch eine tolle Attraktion und eine gelungene Abwechslung zu den Flugzeugen. Ich hoffe das ihr Lust und Zeit habt und mit uns feiern wollt. Camping ist problemlos möglich und wer lieber in eine Pension möchte, für die gibt es Möglichkeiten in der Umgebung.

Ist der Eine und Andere interessiert am Jubiläumsfliegen? Wenn ja, meldet euch doch bei mir mittels diesem Link: Ich möchte in Wehringen mitfeiern . Anschliessend spreche ich mich mit Robert ab für die Detailorganisation. Schreibt mir bitte noch mit dazu ob ihr Camping / Pension / Privat übernachtet.

Also los…lasst uns etwas machen…ich zähle auf Euch…

Bremsleinen oder die Frage nach der Länge…

Bremsleinen und ihre Tücken

Ihr kennt das sicher…ihr seit am Fliegen mit einem eurer Modelle, irgendwas muss nachgestellt oder ersetzt werden. Zum Schluss wollen üblicherweise die Bremsleinen richtig eingestellt werden. Dann geht es wieder los..wie war nochmal die korrekte Länge meiner Bremsleinen? Das ist von Schirm zu Schirm verschieden und es gibt auch unterschiedliche Messpunkte…

Hier die grafische Erklärung zur Einstellung des Bremsleinenmasses

 

Bremsleinenmasse

Nun aber zu den “korrekten” Massangaben. Es handelt sich hierbei um eine Grundeinstellung. Im Fluge merkst DU schnell ob etwas nachgezogen oder wieder gelockert werden soll.

RC-ParagliderLänge in CMMesspunkte
RC FREE V128bis D-Ring von C-Tragegurt
RC- FREE V225bis D-Ring von C-Tragegurt
RC COOL22bis D-Ring von C-Tragegurt
RC FLAIR 2.435bis D-Ring von C-Tragegurt
RC FLAIR 4.546bis D-Ring von C-Tragegurt
RC ARCUS 34bis D-Ring von C-Tragegurt
RC ASTRAL49bis D-Ring von B-Tragegurt
RC ASTRAL V249bis D-Ring von B-Tragegurt
RC STUNT 3.034bis D-Ring von C-Tragegurt
RC NEXUS HYBRID50bis D-Ring von C-Tragegurt
RC NYOS HYBRID52bis D-Ring von B-Tragegurt
RC CROSSALPS 2.847bis D-Ring von C-Tragegurt
RC-CrossAlps 1.937bis D-Ring von C-Tragegurt
RC Para Elch 0.4526bis D-Ring von C-Tragegurt

Der “Gordische Knoten”?

Ist dann das korrekte Bremsleinenmass bekannt, geht es weiter mit dem Knoten. Der soll fest sein aber auch gut zu lösen sein. Somit also keinen unlösbaren “Gordischen Knoten”…brauchst Du einen Tipp? Matthias kann Dir, mit seinem Video, sicher helfen.

Hast Du Angaben welche auch noch in die Tabelle müssen nur zu…schick mir diese und ich pfleg sie ein…